RESIDENCY 2016/2017 BAYERISCHE STAATSOPER





Agora besteht aus einer Gruppe von fünf Künstlern, die sich 2015 zu einem Kollektiv im Bereich Musiktheater/darstellende und performative Kunst zusammengeschlossen haben.
Der Interessenschwerpunkt liegt auf der experimentellen Ebene im Bereich Wahrnehmung, bzw. körperlich sensorische und Institutionsgeprägter Rezeptionsweise der Zuschauer. 
Dabei kommt sowohl auf auditiver als auch visueller Ebene eine digitale Ästhetik zum Tragen, die eine individualisierte Wahrnehmung des Zuschauers fördert. 
Die langjährige Arbeit der einzelnen Mitglieder an grossen Theaterinstitutionen und freien Theaterprojekten prägt absichtlich die Fragestellungen und Themen der Auseinandersetzung rund um das Repertoire und die Möglichkeiten aktuellen Musiktheaters.
Die erste Produktion erfolgte 2015 mit Ulysse Exp. N°1. Eine Weiterführung findet in der Spielzeit 2016/17 im Rahmen der experimentellen Serie Was folgt? im Auftrag der Bayerischen Staatsoper in München statt.

Mitglieder:

Benjamin David, Anna Brunnlechner, Claudia Irro, Benedikt Brachtel, Valentin Köhler